Gegründet 1947 Freitag, 21. Juni 2019, Nr. 141
Die junge Welt wird von 2198 GenossInnen herausgegeben
19.07.2018 / Ausland / Seite 6

Referenden für die Republik

Neuer Korruptionsskandal im spanischen Königshaus. Linke für Abschaffung der Monarchie

Carmela Negrete

Spaniens Monarchie wird erneut von einem Korruptionsskandal erschüttert. Nach Informationen von El Español war Exkönig Juan Carlos direkt an Korruption und Geldwäsche beteiligt. Das Onlinemagazin veröffentlichte eine Tonaufzeichnung aus dem Jahr 2015, in der Corinna zu Sayn-Wittgenstein zu hören sein soll. Die Deutsche soll nicht nur eine Affäre mit dem König gehabt haben, sondern gab in dem Gespräch auch zu, dass sie von Juan Carlos quasi als Strohfrau benutzt wurde, um Geld vor dem spanischen Fiskus zu verstecken. Der Monarch ließ demnach Grundstücke in Monaco und Marokko auf ihren Namen registrieren. Zudem soll Geld, das er aus Saudi-Arabien als »Provision« für einen Wirtschaftsdeal erhielt, über ein Konto Sayn-Wittgensteins gelaufen sein.

Regierung windet sich

Schon im vergangenen Juni war die Krone öffentlich in die Kritik geraten, als Juan Carlos’ Schwiegersohne zu einer sechsjährigen Gefängnisstrafe verurteilt wurde. Seine Frau, des Exkönigs Tochte...

Artikel-Länge: 3721 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €