16.07.2018 / Politisches Buch / Seite 15

Keine Normalität

Die Marxistischen Blätter fragen, was die »soziale Frage« aktuell ausmacht

Eben ist die neue Ausgabe der Marxistischen Blätter erschienen. Ihren Schwerpunkt bilden Beiträge, die die vielerorts thematisierte Rückkehr der »sozialen Frage« analytisch zu präzisieren versuchen.

Arnold Schölzel findet, dass die soziale Frage derzeit »in sehr vielen Köpfen« auf neue Art verankert werde. Hintergrund sei die Kriegspolitik der imperialistischen Hauptländer, vor allem der USA, bei der es im Kern darum gehe, das »globale Akkumulationsregime« aufrechtzuerhalten. Das berechtige zu Optimismus: Wer den Zusammenhang von Kapitalismus und Krieg hergestellt habe, stoße schließlich auch auf den zwischen der eigenen sozialen Lage und den Eigentumsverhältnissen.

Auch neoliberale Ideologen befassen sich mit der sozialen Frage, betont Patrick Schreiner in seinem Beitrag. Sie sind allerdings vor allem an der Rechtfertigung sozialer Ungleichheit interessiert, wie er mit einem Rundgang durch die Arbeiten Friedrich August von Hayeks zu zeigen versucht. Haye...

Artikel-Länge: 3057 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe