13.07.2018 / Feminismus / Seite 15

Let’s talk about Sex

Die Wiener an.schläge widmen sich in der aktuellen Ausgabe selbstbestimmter weiblicher Lust

Alle sagen »Me too«, reden über Erfahrungen mit männlicher Übergriffigkeit in der Arbeitswelt. Was dagegen zu kurz komme, findet die Redaktion des feministischen Magazins an.schläge, das sei das »Ringen um sexuelle Selbstbestimmung«. Der Schwerpunkt der aktuellen Ausgabe unter dem Titel »SEX.X« ist unter anderem der Frage gewidmet, warum viele Mädchen und Frauen sich noch immer vor allem darum Sorgen machten, ob sie »gut im Bett« seien, und sich nicht etwa darum kümmerten, dass sie selbst sich im Bett gut fühlten. Das jedenfalls konstatiert die Sexualpädagogin Gabriele Rothuber im Gespräch mit Lea Susemichel.

Brigitte Theißl fragt in ihrem Leitartikel, warum sich »auch fünfzig Jahre nach der vermeintlichen sexuellen Revolution beim Hetero-Sex ...

Artikel-Länge: 2361 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe