12.07.2018 / Inland / Seite 5

Heimlich, still und leise

Regierung zahlt Millionen für Rüstungsforschung. Transparenz Fehlanzeige

Für Kitas, Schulen und Krankenhäuser hat der Staat angeblich kein Geld. Geht es um die Erforschung neuer Waffensysteme, zieht die Bundesregierung aber auf einmal die Spendierhosen an. Bloß erfahren soll davon offensichtlich möglichst keiner was.

Wie tagesschau.de am Mittwoch berichtete, liegt der Bundestagsabgeordneten Nicole Gohlke (Die Linke) ein Dokument vor, dass eigentlich »nur für den Dienstgebrauch« eingestuft ist, also nicht in die Öffentlichkeit gelangen soll. Dort sind militärische Forschungsprojekte an Universitäten aufgelistet. Gohlke hatte das Dokument als Teil einer Antwort auf eine kleine Anfrage ihrerseits vom Verteidigungsministerium erhalten.

Den Angaben zufolge gibt die Bundesregierung in...

Artikel-Länge: 2238 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe