11.07.2018 / Feuilleton / Seite 11

Zerquetschte Münzen

Nix da, Pustekuchen: Eindrücke vom Ingeborg-Bachmann-Preis 2018 (Teil 2 und Schluss)

Peter Wawerzinek

In Klagenfurt, beim diesjährigen Bachmannpreiswettlesen, hätte Stephan Lohse nicht durchfallen dürfen. Er ist Jahrgang 1964, nur zehn Jahre jünger als ich, und erst ein Jahr lang Autor. Immerhin wurde er vom Jurychef Hubert Winkels höchstselbst vorgeschlagen und dann mit seinem erst zweiten Text nach der ersten Buchveröffentlichung im Leben auf die Büßerbank verwiesen. Soll er doch weiter in seiner Freizeit Skateboard fahren, da auf dem Dach seines Supermarktes, wie in der Broschüre zum Wettbewerb über ihn geschrieben steht.

Statt seiner wird immer wieder Anna Stern genannt, die Studentin der Umweltnaturwissenschaften ist und mich mit ihrem Text »Warten auf Ava« nicht erreicht hat. Im Videotrailer über sie werden klinische Gerätschaften, Reagenzgläser und Hände gezeigt, und es wird nicht ein Wort geredet. Auch der Text, den sie vorträgt, lässt nicht durchblicken, worum es geht. Um eine Suche vielleicht, kann man sich sagen, in einem Gelände, und einen Abs...

Artikel-Länge: 7532 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe