Schwarzer Kanal
Gegründet 1947 Sa. / So., 7. / 8. Dezember 2019, Nr. 285
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
03.07.2018 / Kapital & Arbeit / Seite 1

Fusion zugunsten der Aktionäre

Thyssen-Krupp Tata Steel drängt an die Börse. Investoren fordern schnelle Rendite

Kaum fusioniert, soll der neue Großkonzern Thyssen-Krupp Tata Steel B. V. gleich an die Börse. Dabei werde man die Mehrheit an dem neuen Unternehmen jedoch für mindestens sechs Jahre behalten, teilte der Vorstand von Thyssen-Krupp am Montag bei einer gemeinsamen Pressekonferenz mit den Chefs von Tata Steel in Brüssel mit. Angaben zum Zeitpunkt eines möglichen Börsengangs wurden nicht gemacht.

Thyssen-Krupp und Tata sollen zunächst mit je 50 Prozent an dem fusionierten Stahlkonzern mit etwa 17 Milliarden Euro Umsatz und rund 48.000 Beschäftigten beteiligt sein. Zudem war mit Tata vereinbart worden, dass d...

Artikel-Länge: 1924 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €