04.07.2018 / Feuilleton / Seite 14

Rotlicht: Ankerzentrum

Ulla Jelpke

Ein Anker soll auch bei starkem Sturm das Abtreiben eines Schiffes verhindern. Davon abgeleitet gilt das Ankersymbol etwa bei Tattoos oder Schmuck als Sinnbild für Hoffnung, Schutz und Sicherheit. Eine lebensgefährliche Seereise über das Mittelmeer haben viele Flüchtlinge hinter sich, die auf Schutz in Deutschland hoffen. Ob sich diese Hoffnung erfüllt, soll nach dem Willen der Regierungskoalition zukünftig in sogenannten Ankerzentren entschieden werden.

Gemeint sind Lager, in denen Asylbewerber für die gesamte Dauer ihres Asylverfahrens bis zur Anerkennung oder Abschiebung interniert werden. »Menschen, die in Deutschland Schutz suchen, brauchen Asylverfahren, die schnell, umfassend und rechtssicher bearbeitet werden. Deren Bearbeitung erfolgt zukünftig in zentralen Aufnahme-, Entscheidungs- und Rückführungseinrichtungen, in denen das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge, die Bundesagentur für Arbeit, Jugendämter, Justiz, Ausländerbehörde und andere Ha...

Artikel-Länge: 3721 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe