28.06.2018 / Inland / Seite 1

Augsburg im Belagerungszustand

Polizei will AfD-Parteitag vor Protesten schützen. Kundgebungen angekündigt

André Scheer

Vor dem am Wochenende in Augsburg stattfindenden AfD-Bundesparteitag hat die Polizei eine »niedrige Einschreitschwelle« gegen die angemeldeten Proteste angekündigt. Polizeivizepräsident Norbert Zink sagte am Mittwoch bei einer Pressekonferenz, man wolle zwar »alle friedlichen Versammlungen« schützen, aber auch Störungen des Kongresses der Rechtspartei verhindern. Dazu werde die Polizei in Uniform und zivil in der Stadt unterwegs sein, um »Kontrolldruck« zu entwickeln. Man sei auf eine »größere Anzahl« von Festnahmen und Ingewahrsamnahmen vorbereitet.

»Das Auftreten der alten und neuen Rechten macht Angst. Wir erleb...

Artikel-Länge: 1967 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe