23.06.2018 / Geschichte / Seite 15

Rote Fahnen über Paris

Als die französische Regierung im Juni 1848 die Nationalwerkstätten schließen ließ, kam es zum Aufstand

Gerd Bedszent

Im Februar 1848 hatte die Pariser Bevölkerung König Louis ­Philippe von Orléans nach mehrtägigen erbitterten Straßenkämpfen zur Abdankung gezwungen. Der 1830 an die Macht gekommene »Bürgerkönig« war ein Interessenvertreter der Bankiers, Fabrikanten und Kaufleute. Innerhalb des Kleinbürgertums hatte er durch das Festhalten an einem rigiden Zensuswahlrecht alle Unterstützung verloren. Zudem geriet Frankreich 1847 in eine Wirtschaftskrise. Massen ruinierter Kleinproduzenten strömten in die Pariser Vorstädte, die Zahl der erwerbslosen Proletarier wuchs an. Das Regime Louis Philippes, gekennzeichnet durch eine nicht enden wollende Kette von Skandalen und Korruptionsaffären, war weder gewillt noch in der Lage, dieser Situation Herr zu werden. Friedrich Engels konstatierte, in Frankreich sei »seit der Revolution von 1830 die Herrschaft der Bourgeoisie so vollkommen errichtet (…), dass die herrschenden Klassen nichts anderes tun konnten als sich selbst zugrunde z...

Artikel-Länge: 7853 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe