23.06.2018 / Inland / Seite 8

»Wir haben weder Rassisten noch Neoliberale!«

Erfolgreiche Zwischenbilanz: Die Linke NRW lädt zum Landesparteitag. Ein Gespräch mit Alev Demirel

Markus Bernhardt

Die nordrhein-westfälische Linke führt am kommenden Wochenende ihren Landesparteitag in Kamen durch. Sie kandidieren nicht mehr als Landessprecherin. Warum?

Seit 2014 war ich in diesem Amt tätig, und das mit Leidenschaft. Jetzt wollte ich eine neue Herausforderung. Zudem haben wir so viele tolle Genossinnen und Genossen, dass es guttut, wenn niemand auf seinem Posten klebt. Aber leicht war die Entscheidung nicht.

Wie fällt die Bilanz Ihrer Arbeit aus?

Nach dem Ausscheiden aus dem NRW-Landtag 2012 war unser Landesverband stark angeschlagen. Auch 2014 waren wir noch zerrissen, und die Mitgliederzahlen sanken. Meine Aufgabe war es, diese Zerwürfnisse zu überwinden, die Partei zusammenzuführen und handlungsfähiger zu machen. Heute stellt NRW den zweitgrößten Landesverband innerhalb der Gesamtpartei. Wir sind kampagnenfähiger und werden auch in der Öffentlichkeit und den Medien stärker wahrgenommen.

Ihr Landesverband verfügt mittlerweile über mehr als 8.000 Mi...

Artikel-Länge: 4060 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe