Schwarzer Kanal
Gegründet 1947 Mittwoch, 11. Dezember 2019, Nr. 288
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
20.06.2018 / Inland / Seite 5

Aufziehender Sturm

Initiative übergibt Unterschriften für mehr Personal in Krankenhäusern an Berliner Senat. Gesundheitssenatorin laviert

Nico Popp

Sage keiner, dass für die Arbeiterklasse nichts herausspringt, wenn die Linkspartei in einer Regierung mitmischt. Zumindest bemüht sich der Herrschaftsapparat, eine gewisse Volksnähe zu demonstrieren. Und das ist ja nicht wenig. Die Berliner Senatsverwaltung für Inneres zeigte sich am Dienstag so kooperativ, wie das unter einer CDU-Regentschaft schwer vorstellbar gewesen wäre: Sie delegierte zwei Abgesandte vor die Pforte in der Klosterstraße, um die in einem grünen Wägelchen herantransportierten 47.512 Unterschriften, die das »Berliner Bündnis für mehr Personal im Krankenhaus« in den letzten Monaten gesammelt hat, in aller Öffentlichkeit entgegenzunehmen. Dass die beiden Damen sich mit mürrischem Gesichtsausdruck im Hintergrund hielten, erkennbar die Minuten herunterzählten und schnell wieder verschwanden, störte die etwa 20 Aktivisten des vor allem von Pflegekräften getragenen Bündnisses, die sich vor Ort eingefunden hatten, nicht weiter. Die sind stolz...

Artikel-Länge: 4368 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €