19.06.2018 / Abgeschrieben / Seite 8

Am Aktionsplan festhalten

Die französische, deutsche und britische Sektion der Internationalen Ärzte zur Verhütung des Atomkriegs (IPPNW) forderten am Montag ihre Regierungen auf, an dem Iran-Atomabkommen (JCPOA) festzuhalten. In dem offenen Brief heißt es:

Hochverehrte Exzellenzen, wir schreiben Ihnen heute, um Ihnen gemeinsam persönlich für Ihre Entscheidung zu danken, am »Gemeinsamen umfassenden Aktionsplan« (JCPOA), auch bekannt als Iran-Atomabkommen, festzuhalten, der nun durch die einseitige Aufkündigung des Abkommens durch die USA bedroht ist. Wir begrüßen Ihre Entscheidung und ermutigen Sie nachdrücklich, weiterhin eng mit der iranischen Regierung und anderen Parteien zusammenzuarbeiten, damit sie Ihre Verpflichtungen – wie von der Internationalen Atomenergieorganisation bestätigt – weiterhin erfüllen.

Wir teilen Ihre Besorgnis darüber, dass die wirtschaftliche Zusammenarbeit mit dem Iran, die durch die Aufhebung der Sanktionen im Rahmen des JCPOA gefördert wurden, nun dur...

Artikel-Länge: 3192 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe