19.06.2018 / Inland / Seite 5

Stadler in Haft

Staatsanwaltschaft München sieht beim Audi-Chef Verdunkelungsgefahr

Zum ersten Mal ist ein amtierender Konzernlenker der Autobranche wegen des Dieselskandals festgenommen worden: Rupert Stadler, Vorstandschef der VW-Tochter Audi, sitzt seit Montag in U-Haft, wie die Staatsanwaltschaft München II mitteilte. Es bestehe »Verdunkelungsgefahr«. Stadler wird unter anderem Betrug im Zusammenhang mit dem Verkauf von Dieselfahrzeugen mit Software zur Manipulierung der Abgasreinigung vorgeworfen.

Unter Verdunkelung verstehen Juristen das Vernichten von Beweisen sowie die Beeinflussung von Zeugen. Erst vor einer Woche hatten Staatsanwälte Stadlers Wohnung durchsucht. ...

Artikel-Länge: 1881 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe