18.06.2018 / Abgeschrieben / Seite 8

In Zeiten geschürten Russenhasses: BüSGM-Preis für Gina Pietsch

Gemeinsam mit Hans Reichelt, bis 1989 Minister für Umweltschutz und Wasserwirtschaft der DDR, wurde Gina Pietsch am Sonntag in Berlin der diesjährige Preis des Bündnisses für Soziale Gerechtigkeit und Menschenwürde e. V. (BüSGM) überreicht. Aus der Laudatio von Ellen Brombacher, Mitglied im Bundessprecherrat der Kommunistischen Plattform der Partei Die Linke, auf die Sängerin und Schauspielerin:

Inmitten des heutzutage perfide geschürten Russen-Hasses ist es notwendig, daran zu erinnern: undenkbar, dass ein deutscher Militärarzt einen sowjetischen Kriegsgefangenen gerettet hätte. Unvorstellbar. So etwas kann einen Menschen in seinem Innersten erschüttern. Und das ist offenkundig mit Ginas Vater geschehen. Er hatte einem verbrecherischen Regime gedient, was auch besagt: Er hatte in der ersten Hälfte seines Lebens fundamental geirrt. Und wollte sicher einen solchen Irrtum nie wieder. Das machte ihn fest, bisweilen wohl starr, und Gina und (ihre Schwester, j...

Artikel-Länge: 3193 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe