Gegründet 1947 Donnerstag, 24. Oktober 2019, Nr. 247
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
18.06.2018 / Ausland / Seite 6

Das Ringen um Frieden

Damaskus will den Konflikt mit bewaffneten Gruppen im Süden des Landes beenden. USA und Israel blockieren die Bemühungen

Karin Leukefeld, Beirut

Die syrische Regierung versucht die Kampfverbände in den Provinzen Deraa und Kuneitra zur Unterzeichnung einer endgültigen Vereinbarung zu bewegen. »Legt die Waffen nieder und unterzeichnet die Vereinbarung mit der Regierung. Die Zukunft Eurer Kinder liegt in Eurer Hand. Ermöglicht ihnen eine friedliche Zukunft. Der erste Schritt dahin ist, die Waffen niederzulegen.« Diese und ähnliche Aufforderungen wurden per SMS in den vergangenen Tagen an syrische Mobilfunknutzer im Süden der Landes verschickt.

In den beiden Nachbarprovinzen wurde bereits ein Deeskalationsgebiet eingerichtet, in dem der Frieden von den USA, Jordanien und der Türkei garantiert werden soll. Alle sechs Monate soll die Vereinbarung überprüft werden mit dem Ziel, zu einer endgültigen Übereinkunft mit Damaskus zu kommen. Die syrische Regierung bietet an, dass Kämpfer, die ihre Waffen niederlegen, bleiben und von einer Amnestie profitieren können. Wer seine Waffen nicht abgeben wolle, wer...

Artikel-Länge: 4423 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €