14.06.2018 / Feuilleton / Seite 11

Unglaublicher Kappes

35 Elefanten – wo sind sie geblieben? Wie in Hamburg die »7. Triennale der Photographie« mit Zensur umgeht

Otto Köhler

»Delete«. Nach dem Computerbefehl für »Löschen« ist eine Ausstellung benannt, mit der sich das Museum für Kunst und Gewerbe (MKG) an der Hamburger »Triennale der Photographie« beteiligt. Sie wurde am vergangenen Donnerstag eröffnet. Mit der Ausstellung »Raubkunst? Die Bronzen von Benin« (seit Februar bis »auf weiteres«) hat das Haus eine wichtige Diskussion angestoßen: Darf in Berlin das, als »Humboldt Forum« getarnte, restaurierte Hohenzollernschloss Ende nächsten Jahres eröffnet werden, auch wenn es dann Werke ungeklärter Provenienz enthält: Beutestücke aus Deutschlands und Europas Kolonialkriegen?

Doch mit »Delete« hat das unter neuer Leitung stehende MKG in einer für das deutsche Selbstverständnis entscheidenden Frage jeder Mut verlassen. »Delete« will »Auswahl und Zensur im Bildjournalismus« untersuchen und »die Produktionsbedingungen und Auswahlprozesse, die ein Bild durchläuft, bevor Zeitschriften und Magazine es drucken«.

Zu diesem Zweck zeigt das...

Artikel-Länge: 5859 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe