09.06.2018 / Inland / Seite 0

Verhärtete Fronten

Auftakt des Linke-Bundesparteitags in Leipzig. Fehde um Flüchtlings- und Migrationspolitik geht weiter

Jana Frielinghaus

Auf dem Leipziger Messegelände begann am Freitag der 6. Bundesparteitag der Partei Die Linke. Auch dort sorgte die neue EU-Datenschutzgrundverordnung für deutliche Veränderungen im Prozedere. Die Mandatsprüfungskommission durfte erstmals nicht verkünden, wer die oder der jüngste und wer der oder die älteste der rund 580 Delegierten ist, wer Geburtstag hat und welchen Berufsgruppen die Abstimmungsberechtigten angehörten.

Der Bundesvorsitzende Bernd Riexinger bemühte sich in seiner Eröffnungsrede am Abend, Gemeinsamkeiten in den Mittelpunkt zu stellen: den Einsatz gegen Aufrüstung und Waffenexporte, für ein Ende des Pflegenotstands, für eine allgemeine Arbeitszeitverkürzung, um die Enteignung von Wohnungskonzernen wie Vonovia – und die Kämpfe an der Seite der Leiharbeiter, der befristet Beschäftigten, ausgebeuteter Beschäftigter in Logistikunternehmen wie Amazon. Doch der Streit um Flucht versus Migration in der Partei geht weiter – wobei sich von jenen ...

Artikel-Länge: 5333 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe