12.06.2018 / Sport / Seite 16

Abermaliger Affront

Gabriele Damtew

Viele Fußballfans hierzulande können die WM-Endrunde kaum abwarten. Jene aber, die nicht in nationalen oder, Verzeihung, patriotischen Kategorien denken, lässt »Die Mannschaft« kalt. Und selbst die, die vorgeblich für »Jogis Jungs« brennen und beim Testspiel am Freitag in Leverkusen mit dem neuesten DFB-Trikot am Leib ein »Fußballfest« (O-Ton ARD) gegen Saudi-Arabien feiern wollten, zeigten nach dem knappen 2:1 stummen Unmut.

Bedingungslose Liebe sieht anders aus. Sie findet sich in unteren Gefilden, wo ein Klassenerhalt schon mal wie ein WM-Sieg zelebriert wird. Und nach einem Abstieg wischt sich der gemeine Fan Rotz und Wasser aus dem Gesicht, um vom sofortigen Wiederaufstieg zu träumen. Gegenleistungen sind vielleicht nie, selten oder nach langen Jahren des Wartens zu haben. Wie der Aufstieg Magdeburgs in die 2. und der Uerdingens in die 3. Liga. Fußballästhet...

Artikel-Länge: 2715 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe