30.05.2018 / Sport / Seite 16

Die letzten drei

André Dahlmeyer

Einen wunderschönen guten Morgen! Vergangene Woche ging in Südamerika die Gruppenphase der 59. Edition der Copa Libertadores zu Ende. Von den acht brasilianischen Teams erreichten sechs die Achtelfinals – fünf davon gewannen ihre Gruppen (insgesamt acht).

Chapecoense war bereits in der zweiten Qualifikationsrunde für die Gruppenphase mit knappen Niederlagen an Nacional gescheitert, dem Klub der Intellektuellen Montevideos. In der dritten und letzten Runde eliminierte Nacional den argentinischen Peronisten-Klub Banfield aus dem Süden von Buenos Aires. Banfield und Jorge Wilstermann aus Cochabamba dürfen aber als beste Playoff-Loser in der Sudamericana noch einmal ihr Glück versuchen. Die anderen sechs in der Gruppenphase gestarteten argentinischen Teams qualifizierten sich allesamt für die Achtelfinals. Da also zwölf der letzten sechzehn Klubs von Olympiasieger Brasilien und Vizewelt- und Doppelvizeamerikameister Argentinien gestellt werden, scheint der Au...

Artikel-Länge: 3453 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe