Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Sa. / So., 23. / 24. Oktober 2021, Nr. 247
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
30.05.2018 / Kapital & Arbeit / Seite 9

Postdemokratie in Rom

Italiens Regierung aus Fünf-Sterne-Bewegung und Lega wird weggeputscht, bevor sie im Amt ist

Steffen Stierle

Es ist eine neue Eskalationsstufe in der Auseinandersetzung um den künftigen Kurs der drittgrößten Euro-Volkswirtschaft: Italiens Staatspräsident Sergio Mattarella hat die von der Fünf-Sterne-Bewegung (Movimento 5 Stelle – M5S) und der Lega vorgelegte Ministerliste die Zustimmung verweigert und im Gegenzug den Kürzungs- und Liberalisierungsexperten Carlo Cottarelli zum Ministerpräsidenten berufen. Schließlich wollte die Regierung mit Giuseppe Conte an der Spitze und dem gestandenen Euro-Kritiker Paolo Savona im Finanzministerium nicht weniger als eine wirtschaftspolitische 180-Grad-Wende.

Das ist kein überraschendes Anliegen, denn unter dem Euro-Regime stagniert Italien seit fast 20 Jahren. Eine Geldpolitik, die einseitig auf Preisstabilität ausgerichtet ist, Haushaltsregeln, die eine aktive Wachstumsförderung unmöglich machen und ein Staatsfinanzierungsmodell das von der Gunst privater Banken abhängt, mögen mit den Bedürfnissen einer wettbewerbsorientier...

Artikel-Länge: 4830 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.