29.05.2018 / Betrieb & Gewerkschaft / Seite 15

Temperatursturz in der Hölle

Gewerkschaften gewinnen bei irischem Billigflieger Ryanair an Einfluss. Verdi bildet Tarifkommission für Flugbegleiter

Stefan Thiel

Michael O’Leary sei milde geworden, kommentierte das Handelsblatt am 22. Mai den vermeintlich neuen Führungsstil des Chefs der irischen Billigairline Ryanair. Am Tag zuvor hatte die Fluggesellschaft ihre Geschäftszahlen präsentiert und O’Leary von »Fortschritten in den Verhandlungen mit den Gewerkschaften« gesprochen.

Der Fortschritt besteht in der Tatsache, dass der Konzern überhaupt mit den verschiedenen im Unternehmen vorhandenen Beschäftigtenorganisationen spricht und sie als Verhandlungspartner anerkennt. Bis Ende letzten Jahres galt Ryanair als »gewerkschaftsfrei«. Legendär ist O’Learys früherer Ausspruch, eher friere die Hölle zu, als dass es bei der Airline Gewerkschaften geben werde. Dieses paradoxe religiös-meteorologische Phänomen greift in den letzten Monaten bei Ryanair nun immer mehr um sich.

Kurz vor Weihnachten hatte der Billigflieger überraschend und um erste Streiks abzuwenden, verkündet, die Pilotengewerkschaften anerkennen und mit ihne...

Artikel-Länge: 5292 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe