Gegründet 1947 Donnerstag, 24. Oktober 2019, Nr. 247
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
19.05.2018 / Ausland / Seite 0

Ruhige Wahl in Venezuela

Bislang keine Zwischenfälle bei Präsidentschaftswahl. Maduro will »Regierung der nationalen Einheit«

André Scheer, Caracas

In Venezuela verlaufen die Präsidentschaftswahlen bislang ohne nennenswerte Zwischenfälle. Bis zum Mittag (Ortszeit) zeichnete sich eine im Verhältnis zu früheren Abstimmungen dieser Art geringere Wahlbeteiligung ab, doch auch in traditionell eher der Opposition zugeneigten Gegenden wie Baruta und Chacao im Bundesstaat Miranda gingen viele Menschen zur Wahl und ignorierten damit die Boykottaufrufe der rechten Opposition. Lediglich in El Hatillo, einem noblen Vorort der Hauptstadt Caracas, blieben die Wahllokale weitgehend verwaist. Hier hatten bis um 12 Uhr Ortszeit erst weniger als fünf Prozent der Berechtigten ihre Stimme abgegeben. Zu Zwischenfällen oder Störungen kam es den Berichten zufolge bislang nicht.

Präsident Nicolás Maduro, de...

Artikel-Länge: 2345 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €