25.05.2018 / Ausland / Seite 7

Schwarze Trümmer

Die Vororte von Damaskus sind befreit. Ein Besuch in der syrischen Stadt Hadschar Al-Aswad

Karin Leukefeld, Damaskus

Hadschar Al-Aswad, der Schwarze Stein, heißt der südliche Vorort von Damaskus, der von der syrischen Armee und deren Verbündeten am 21. Mai wieder eingenommen wurde. Über den Resten des Rathauses weht die syrische Fahne. Nun sind Damaskus und dessen Umland vollständig befreit, teilte am Montag ein Militärsprecher mit.

Der Preis für die Freiheit ist hoch. Nach sieben Jahren Krieg liegen ­Hadschar Al-Aswad und viele andere Vororte von Damaskus in Trümmern. Neben dem Rathaus stehen große Palmen, gegenüber sind vier- und fünfstöckige Wohn- und Geschäftshäuser, der nahe gelegene Kreisverkehr bildet das Zentrum der kleinen Stadt. Die Palmen sind angesengt, keiner der Läden ist mehr intakt, Schutt, Schutzwälle sind in den schmalen Straßen aufgehäuft, Verteidigungsposten gegen die Krieger, die hier einen »Gottesstaat« aufbauen wollten. Auf Mauern verkünden Inschriften den »Islamischen Staat«. Und obwohl die Bevölkerung zu Tausenden davor floh, obwohl Mitkämpfer V...

Artikel-Länge: 3996 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe