23.05.2018 / Sport / Seite 16

Maradona mit Zunge

André Dahlmeyer

Einen wunderschönen guten Morgen! Am Montag hat Argentiniens Auswahllehrer Jorge Sampaoli 24 Tage vor dem Startschuss des Russland-Mundials die »Liste der 23« bekanntgemacht. Natürlich war man am meisten darauf gespannt, welche Kicker nicht berufen würden, seit César Luis Menotti 1978 Diego Maradona aussortierte. Vergangenes Jahr räumte Menotti erstmals ein, dass das ein Fehler gewesen sei. Auch Hugo Orlando Gatti, Bocas spielender Tormann, war damals nicht berücksichtigt worden. 1982 fehlten Jorge Valdano und Ramón Díaz. Bei Díaz, dem Torschützenkönig der U-20-WM 1979 in Japan (die damals noch als U 19 gespielt wurde), hält sich bis heute das Gerücht, dass Maradona selbst ihn gestrichen habe. Für Ubaldo Matildo Fillol, der als Tormann die gesamte WM-Quali für das Azteken-Mun­dial gespielt hatte, fand der studierte Gynäkologe Carlos Salvador Bilardo überraschend keinen Platz mehr im WM-Endrunden-Aufgebot. Auch der Angreifer Ricardo Gareca musste zu Hause ...

Artikel-Länge: 3777 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe