23.05.2018 / Kapital & Arbeit / Seite 9

Prozess? Vielleicht

Anklageschrift an Beschuldigte im Cum-ex-Skandal versandt

In Deutschland rückt möglicherweise ein Strafprozess wegen sogenannter Cum-ex-Geschäfte (jW berichtete) näher. Der Rechtsanwalt Hanno Berger und fünf weitere Angeklagte müssen sich bis zum 31. August zur Anklage wegen dieser Art von »Aktiengeschäften« äußern, wie das Landgericht Wiesbaden am Dienstag mitteilte. Die fast 1.000 Seiten lange Anklage wegen des Verdachts der Steuerhinterziehung sei den Prozessbevollmächtigten zugestellt worden (Az.6 KLs/1111 Js 27125/12).

Schon Ende Oktober hatten verschiedene Medien über die Anklageerhebung der Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt am Main wegen Steuerhinterziehung in einem besonders schweren Fall gegen Berger und mehrere frühere Aktienhändler der Hypovereinsbank (HVB) berichtet. Doch die Behörden äußerten sich bislang aus rechtlichen Gründen nicht off...

Artikel-Länge: 2513 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe