22.05.2018 / Sport / Seite 16

Epochale Momente

Marek Lantz

Ist es noch die Unterklassenperspektive, wenn der Kopf des Königs endlich rollt, dieser Streich aber von einem Adligen ausgeführt wurde? Die Legitimationsfrage stellt sich, das ist mir aber gerade schnurzpiepe. Denn den größten Sport des Pfingstwochenendes lieferte zweifellos Bundesligist Eintracht Frankfurt ab, namentlich dessen formidabler Angreifer Ante Rebic. Mit zwei ebenso physisch brachialen wie technisch perfekten Aktionen säbelte der stets im Höchstgeschwindigkeitsmodus befindliche Rebic im DFB-Pokalendspiel dem FC Bayern aber so was von die Rübe ab und sorgte dafür, dass der in nahezu absolutistischer Manier das hiesige Kickwesen beherrschende Münchner Verein auf nationaler Ebene endlich einmal wieder ein wichtiges Spiel verlor – und zwar nicht gegen Borussia Dortmund, den einzigen ernsthaften Widersacher der vergangenen Jahre.

Zunächst klaute Pressing-Wuchtbrumme Rebic dem zart...

Artikel-Länge: 2793 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe