Gegründet 1947 Sa. / So., 19. / 20. Oktober 2019, Nr. 243
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
23.11.2002 / Ansichten / Seite 3 (Beilage)

Die Nacht hat zwölf Stunden

Vaclav Havel und die Ost-Erweiterung der NATO

Werner Pirker

Der tschechische Dichterpräsident Vaclav Havel, der gern über die metaphysischen Wurzeln des Seins nachdenkt, wendet sich mitunter auch dessen profanen Seiten zu. Und dann geht er ganz schön zur Sache. Dann schaut aus dem Schafpelz der Wolf hervor. Der konservative Ex-Premier Vaclav Klaus weiß ein Lied davon zu singen. Er ist vom Burgherren in seiner politischen Existenz vernichtet worden.

Die Ursache dieser Todfeindschaft zwischen den beiden Hauptakteuren der liberalen Konterrevolution in der Tschechoslowakei liegt im Konflikt zwischen zwei Strömungen innerhalb der tschechischen Eliten. Die eine ist auf die bedingungslose Westintegration eingeschworen, die andere will die nationalen Interessen nicht gänzlich dem großen Ganzen unterordnen. Die Westler residieren in der Prager Burg.

Der Hradschin bildete dieser Tage ein würdiges Ambiente für jene »historische« NATO-Tagung, auf dem sieben Novizen aus einfachen Verhältnissen zu Mitgliedern des nordatla...



Artikel-Länge: 4224 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €