18.05.2018 / Feuilleton / Seite 11

Milde Euphorie

»Knock Knock«: DJ Koze möchte Hörgewohnheiten »aufmeißeln«

Michael Saager

Im Grunde ist alles wie immer. Ein Blick in die Rezensionen der am Markt verbliebenen Musikfachblätter oder in die Musikfeuilletons deutschsprachiger Tageszeitungen – und man weiß einmal mehr: Alle, wirklich alle lieben DJ Koze. Hurra. Das ist weitaus weniger mysteriös als beinahe schon langweilig. Womit hat der Mann, den ein Kollege einmal als »lustigsten Menschen der Welt« beschrieb, das eigentlich verdient?

Für Kenner von Stefan Kozallas Werk, zu dem seine DJ-Auftritte unbedingt dazugehören, ist das eine rein rhetorische Frage. Flexibler und phantasievoller als das ehemalige Fischmob-Mitglied legt kaum jemand in der Clubszene auf. Wann der Baum mit der großen Axt gefällt werden muss, weiß der kluge Hamburger Plattenaufleger selbstverständlich auch. Andernfalls würde er nicht immer wieder die DJ-Ranglisten anführen.

Brutale bzw. brutal-niedliche Tracks wie auf dem ersten Album »Kosi Comes Around« von 2005 hat der 1972 in Fle...

Artikel-Länge: 2911 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe