17.05.2018 / Medien / Seite 15

Malusregel gefährdet kleinere Verlage

Lobbyverband will gegen Deal zwischen Pressegrossisten und Mediengiganten vorgehen

Dieter Schubert

Kleine und mittlere Zeitungs- und Zeitschriftenverlage befürchten von einer Malusregelung beim Grossovertrieb erhebliche wirtschaftliche Nachteile. Das berichtete das Branchendienst Meedia am Montag auf seinem Onlineportal. Den Deal hatten sieben Branchengrößen (die sogenannte Verlagsallianz, u. a. dabei: Axel Springer, Burda, Bauer, Spiegel) mit dem Bundesverband Presse-Grosso Ende Februar vereinbart. Demnach können jetzt die Grossisten höhere Vertriebsmargen von den Verlagen verlangen, falls Printprodukte bei Belieferung eines Einzelhändlers einen festgelegten Jahresumsatz unterschreiten. Zeitungen und Zeitschriften mit einer geringen Auflage droht dadurch über kurz oder lang das Aus.

Dem Bericht zufolge will sich der Arbeitskreis Mittelständischer Verlage (AMV) nun dagegen wehren. Die Lobbyorganisation...

Artikel-Länge: 2540 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    16,90 Euro/Monat Soli: 21,90 €, ermäßigt: 10,90 €
  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe