Hände weg von Venezuela! Solidaritätsveranstaltung am 28. Mai
Gegründet 1947 Montag, 27. Mai 2019, Nr. 121
Die junge Welt wird von 2189 GenossInnen herausgegeben
12.05.2018 / Inland / Seite 5

Teilerfolg für Betriebsrat

Opel setzt Abfindungsprogramm für jüngere Beschäftigte vorerst aus. 400 Mitarbeiter verlassen den Konzern jedoch noch im Mai

Stefan Thiel

Geht es nach den Managern und dem Mutterkonzern Peugeot (PSA) muss Opel in den nächsten Jahren etliche Mitarbeiter loswerden, um profitabler zu werden. Entsprechend versucht der Autobauer seit einiger Zeit, ältere Beschäftigte über Vorruhestands- und Altersteilzeitmodelle und jüngere Arbeiter über ein eigens eingerichtetes Abfindungsprogramm zum Gehen zu bewegen. Im Streit um letzteres konnte der Betriebsrat nun einen Teilerfolg erzielen. Der Konzern setzt das Programm vorerst aus.

Dies geht aus internen Informationen hervor, die Geschäftsleitung und IG Metall am Mittwoch an die Belegschaften weitergegeben haben. Da der Betriebsrat im Gegenzug sämtlichen im Mai wirksam werdenden Aufhebungsverträgen zustimmen will, können nach Angaben der Opel-Personalabteilung jedoch rund 400 Beschäftigte das Unternehmen noch in diesem Monat mit den Abfindungen verlassen.

Im Rahmen des erzielten Kompromisses hat sich Opel verpflichtet, bis zum 29. Mai keine neuen Aufhebun...

Artikel-Länge: 3819 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €