11.05.2018 / Inland / Seite 5

Präsident der Atomindustrie

Umweltverbände protestieren gegen die Verleihung des Karlspreises an Frankreichs Staatschef Emmanuel Macron. Schrottreaktoren sollen schließen

Juliane Dickel

Etwa 1.000 Demonstranten protestierten am Donnerstag in Aachen für ein atomfreies Europa und die Abschaltung grenznaher Schrottreaktoren. Anlass war die Verleihung des Karlspreises an den französischen Atom-Präsidenten Emmanuel Macron als Vorzeigeeuropäer.

Mit gelber Kleidung, Regenschirmen und Plakaten setzte Aachen gestern ein Zeichen gegen Atomkraft. Auf einem vierzig Quadratmeter großen Banner forderten Aktivisten am Rathausplatz einen Atomausstieg der Europäischen Union. Die Stimmung sei fantastisch gewesen, freute sich Jörg Schellenberg, Sprecher der Antiatominitiative »Stop Tihange«. Die Rufe »Tihange Aus« müssten durch die Fensterfront in den Festsaal gedrungen sein.

Der Karlspreis soll an Persönlichkeiten oder Institutionen verliehen werden, die sich um Europa und die europäische Einigung verdient gemacht haben. Aber, so die Demonstranten, wer wie Macron andere Länder durch eigene Atomkraftwerke gefährde, sei ein schlechter Europäer.

Mit Macron u...

Artikel-Länge: 3564 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe