05.05.2018 / Thema / Seite 12

Ein Kommunist

Die klassenlose Gesellschaft wird nicht einfach kommen – sie muss erkämpft werden. Zum 200. Geburtstag von Karl Marx

Leo Schwarz

Marx hat das Kapital umfassend und kritisch analysiert, aber keine ausgearbeitete Konzeption für den Aufbau einer sozialistischen bzw. kommunistischen Gesellschaft hinterlassen. Sein Hauptwerk liefert keine Rezepte für eine funktionierende klassenlose Gesellschaft, auch wenn es manchmal so gelesen wurde. Jeder, der sich ein wenig mit den Texten von Marx beschäftigt hat, weiß, dass das kein Versäumnis war, sondern Absicht. Bastler utopischer Modelle wie Charles Fourier, die in aller Ruhe den Tagesablauf der Zukunftsgesellschaft durchplanten, waren ihm ein Greuel. Dennoch hat er einige grundsätzliche Überlegungen zu den Voraussetzungen, zur Gestaltung und ganz allgemein zum geschichtlichen Standort der kommunistischen Gesellschaft formuliert, an die zu erinnern nicht zuletzt deshalb lohnt, weil in der gegenwärtigen Epoche eine akademisierte und entpolitisierte Marx-Lektüre zum Normalfall geworden ist. Gängige Werkeinführungen nutzen die Behandlung dieses de...

Artikel-Länge: 19907 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe