Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Dienstag, 26. Oktober 2021, Nr. 249
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
19.11.2002 / Ausland / Seite 8

Ohrfeige für Menschenrechtler

Mexikos Präsident Fox: Militärverbrechen im »schmutzigen Krieg« sind verjährt

John Ross/Roberto Roa, Mexiko-Stadt

Mit der Erklärung, daß viele der für Menschenrechtsverletzungen verantwortlichen Militärs »wahrscheinlich nicht ins Gefängnis müssen«, hat der mexikanische Präsident Vicente Fox in der vergangenen Woche heftigen Protest hervorgerufen. Fox hatte in einem Interview gesagt, die Ermittlungen zu den Vorkommnissen während des »schmutzigen Kriegs« in den 70er Jahren würden nicht mit Gefängnisstrafen enden, »weil die Verbrechen verjährt sind«.

Der Vorstoß von Fox erfolgte, nachdem erstmals hohe mexikanische Generäle in erster Instanz zu langen Haftstrafen verurteilt worden waren. In einem aufsehenerregenden Verfahren befand ein Militärgericht am 1. November die Generäle Arturo Acosta Chaparro und Francisco Quirós Hermosillo für schuldig, Drogenhandel betrieben zu haben. Die Anklage hatte den beiden zugleich vorgeworfen, vor 30 Jahren 134 Oppositionelle im Bundesstaat Guerrero ge...

Artikel-Länge: 2750 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.