Gegründet 1947 Donnerstag, 18. April 2019, Nr. 92
Die junge Welt wird von 2181 GenossInnen herausgegeben
26.04.2018 / Leserbriefe / Seite 14

Aus Leserbriefen an die Redaktion

Wem gehört die Stadt?

Zu jW vom 14. April: »›Verdrängung ist ein ­flächendeckendes Problem‹«

Zu der letzten Abgeordnetenhauswahl warb die Berliner Linkspartei mit dem Slogan: »Und die Stadt gehört euch«. (…) In den zurückliegenden Monaten wurden Vertreter der Stadtkoalition nicht müde zu versichern, dass es ihnen um erträgliche, soziale-verträgliche Mieten gehe. Die Vertreter des Berliner Mietervereins und verschiedener Mieterinitiativen glauben bzw. machen ihrer Klientel glauben, dass das Marktgesetz »Angebot und Nachfrage regeln den Preis« auf dem Wohnungsmarkt nicht wirke. Die Berliner Politik machte schon in den Neunzigern (…) Wohnungspolitik zur »Stabilisierung« der Mieten, als sie Tausende kommunale Mietwohnungen abriss und hunderttausend kommunale Mietwohnungen an Immobilienspekulanten verschleuderte. Der kommunale Grund ging mit. Damit wurde absichtsvoll das kommunale Angebot staatlicherseits verknappt.

Wer wachen Sinnes durch Berlin geht, sieht, ...

Artikel-Länge: 6003 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €