Gegründet 1947 Montag, 12. April 2021, Nr. 84
Die junge Welt wird von 2500 GenossInnen herausgegeben
21.04.2018 / Ansichten / Seite 8

Ende der Exportfixierung

Internationaler Handelskrieg

Jörg Kronauer

Wenn's doch nur der Stahl wäre! Schmerzhaft wäre es sicherlich für die deutsche Industrie, müsste sie beim Geschäft mit den USA ab dem 1. Mai Strafzölle in Höhe von 25 Prozent auf die Lieferung von Stahl und in Höhe von zehn Prozent auf den Export von Aluminium einkalkulieren. Herbe Einbußen wären wohl unausweichlich. Deshalb hat Finanzminister Olaf Scholz am Donnerstag in Washington vorgesprochen, und deshalb fliegt Kanzlerin Angela Merkel am nächsten Freitag in die Vereinigten Staaten.

Doch die Brocken, die die Trump-Administration der profitverwöhnten deutschen Wirtschaft vor die Füße spuckt, werden immer mehr. Der jüngste kam überraschend: Laut Einschätzung der Wirtschaftsvereinigung Metalle können die jüngsten US-Sanktionen gegen Russland gravierende Folgeschäden in Deutschland verursachen. Betroffen ist etwa der Oligarch Oleg Deripaska, dem der Aluminiumkonzern Rusal gehört und dessen Firmenimperium auch deutsche Unternehmen versorgt. D...

Artikel-Länge: 2959 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €