20.04.2018 / Feuilleton / Seite 11

Ein neues Außen finden

Über Solidarität und Kollektivität: Heute vor 20 Jahren löste sich die RAF auf

Karl-Heinz Dellwo

»Wir wussten, dass dieses System weltweit immer weniger Menschen eine Möglichkeit für ein Leben in Würde lassen wird. Und wir wussten, dass dieses System den totalen Zugriff auf die Menschen will, so dass diese sich den Werten des Systems selbst unterwerfen und sie zu den eigenen machen. Aus dieser Ahnung kam unsere Radikalität. Für uns gab es mit diesem System nichts zu verlieren.«

»Trotzdem hat die Aufregung über unsere Gewalt auch irrationale Züge. Denn der tatsächliche Terror besteht im Normalzustand des ökonomischen Systems.«

(aus der RAF-Auflösungserklärung, geschrieben im März, veröffentlicht im April 1998)

Vor 20 Jahren verkündete die Rote Armee Fraktion in einer mehrseitigen Erklärung ihre Auflösung. Es waren nur noch wenige Genossinnen und Genossen in der Illegalität, drei von ihnen stehen heute noch zur Fahndung aus und werden, ich greife es vorweg, hoffentlich von solidarischen Strukturen getragen und nie gefangengenommen. Denn sie hätt...

Artikel-Länge: 7894 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe