Gegründet 1947 Sa. / So., 21. / 22. September 2019, Nr. 220
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
20.04.2018 / Ansichten / Seite 8

Stein im Schuh

Regierungswechsel in Kuba

André Scheer

Es war eine Meldung, die in den großen internationalen Nachrichtenagenturen keinen Platz fand: Wenige Tage nachdem die USA, Frankreich und Großbritannien mehr als 100 Raketen auf Syrien abgeschossen haben, landete ein aus Kuba kommendes Flugzeug auf dem Internationalen Flughafen von Damaskus. An Bord hatte es Impfstoffe und andere medizinische Produkte. Syriens stellvertretende Gesundheitsministerin Huda Al-Sajid erklärte aus diesem Anlass, die Lieferung sei ein Beweis für die Solidarität und Unterstützung gegen den von den Westmächten verhängten Boykott, berichtete am Mittwoch der kubanische Rundfunksender Radio Guamá.

Bereits am Montag wurde in Venezuela an den 15. Jahrestag der Gründung von »Barrio Adentro« erinnert. Dieses Hilfsprogramm war 2003 von Hugo Chávez und Fidel Castro vereinbart worden, und seither sind kubanische Ärztinnen und Ärzte in dem südamerikanischen Land im Einsatz, um die Gesundh...

Artikel-Länge: 2839 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €