17.04.2018 / Sport / Seite 16

Nicht übermütig werden

Gabriele Damtew

Die Luft ist raus aus dem Abstiegskampf der 3. Liga. Nach der Insolvenz von Drittliga-Dino Rot-Weiß Erfurt (inklusive neun Punkte Abzug) traf das gleiche Schicksal letzten Dienstag auch Kellernachbarn Chemnitz, in beiden Fällen nicht aus heiterem Himmel. Teure Stadionneubauten, überhöhte Spielergehälter (immer noch ein Witz gegenüber denen der Bundesligisten) und eben auch inkompetente »Führungskräfte« tragen Schuld an den nicht mehr abzutragenden Schulden. Willkommen in der Regionalliga, möchte man sagen, aber die mit Minietats ausgestatteten Viertligisten wettern schon gegen die neuen Brüder. Denn mit der Insolvenz geht auch deren sogenannte »Entschuldung« einher, die es den Absteigern ermöglicht, mit größerem Budget das Projekt Wiederaufstieg ins Visier zu nehmen. Mehrere Regionalligisten, die seit jeher nur kleine Brötchen backen, sprechen aus diesem Grund von Wettbewerbsverzerrung.

Nutznießer des Abstiegs von Erfurt und Chemnitz (auch die Zweite von ...

Artikel-Länge: 3015 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe