17.04.2018 / Feuilleton / Seite 14

Über Grenzen

Rafik Will

Für vermeintliche Intellektuelle, die einen Schwenk von links nach rechts unternehmen, stehen beispielhaft die ehemaligen RAF-Anwälte Otto Schily und Horst Mahler. Aus dem einen wurde ein SPD-Innenminister, gegen den Seehofers Horstl windelweich wirkt, aus dem anderen ein NPD-Ideologe, der den Holocaust leugnet. Leider ist die Rechtswendung ehemaliger Freigeister kein Thema von gestern, eher ein anhaltender Trend. Deswegen sollte man sich unbedingt das Feature »Renegaten, Konvertiten, Überläufer – Zur Wanderung von Intellektuellen aus dem linken ins rechte Lager« (DLF 2018; Ursendung Di., 19.15 Uhr, DLF) von Markus Metz und Georg Seeßlen anhören. Morgen früh lohnt es sich ebenfalls, das Radio einzuschalten, nämlich für »Inkasso Hasso: Versuch über eine Grenzlinie« (Mi., 8 Uhr, FSK). Hier hört man ein Gespräch mit Barbara Sichtermann zu Sexualität und Grenzüberschreitungen. Nicht nur aufgrund der »#MeToo«-Debatte Themen von erheblicher Wichtigkeit.

Zu Mari...

Artikel-Länge: 3375 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe