17.04.2018 / Kapital & Arbeit / Seite 9

Nur erweiterter Zoll

WSI kritisiert EU-Pläne zur Kontrolle grenzübergreifender Beschäftigung

Die »Arbeitnehmerfreizügigkeit« ist ein Grundpfeiler der Europäischen Union. Beschäftigte aus einem Mitgliedsland können in einem anderen eine Tätigkeit aufnehmen. Für die Konzerne ist das profitabel, wenn Löhne und Sozialabgaben in den entsendenden Staaten geringer ausfallen. Lohndumping ist vorprogrammiert. Die entsendeten Beschäftigten arbeiten zu prekären Bedingungen.

EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker hat am 12. März angekündigt, eine Europäische Arbeitsbehörde (ELA) in der Wirtschaftsunion gründen zu wollen. »Damit Europa gelingt, darf es den Arbeitnehmern nicht die kalte Schulter zeigen«, hatte er in B...

Artikel-Länge: 1967 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe