17.04.2018 / Feuilleton / Seite 8

»Frau Klöckner sollte Ausstieg entschlossen anpacken«

Soll das Pflanzengift Glyphosat in Deutschland verboten werden? Landwirtschaftsministerin zögert. Gespräch mit Gerald Neubauer

Gitta Düperthal

Die CDU/SPD-Bundesregierung streitet über den Einsatz des Herbizids Glyphosat. Den Plan der SPD-Bundesumweltministerin Svenja Schulze, einen Ausstieg bis 2021 hinzulegen, bremst die Landwirtschaftsministerin Julia Klöckner von der CDU: Die EU-Kommission würde das wohl kaum akzeptieren. Wie schätzen Sie das ein?

Im Koalitionsvertrag war vereinbart, dass die große Koalition aus der Verwendung des Pflanzengifts Glyphosat aussteigen wird. Die Landwirtschaftsministerin Klöckner eiert herum: Sie sagt nun zwar, das Mittel müsse überflüssig gemacht werden, will aber zugleich ein konkretes Verbot vermeiden. Die Bundesregierung muss in diesem Jahr entscheiden, ob sie die Zulassung für Mittel wie Roundup, die Glyphosat enthalten, erteilt oder nicht. Es gibt also aktuell die Möglichkeit, ein Verbot hinzubekommen. Frau Klöckner sollte sich dem jetzt nicht zögerlich in den Weg stellen, sondern den Glyphosat-Ausstieg entschlossen anpacken.

Klöckner hatte auf Hürden aus ...

Artikel-Länge: 4111 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe