Gegründet 1947 Sa. / So., 20. / 21. Juli 2019, Nr. 166
Die junge Welt wird von 2201 GenossInnen herausgegeben
11.04.2018 / Feuilleton / Seite 10

Krüger, Meinl, Schenk

Jegor Jublimov

Hitlerjunge, Deserteur, aktiver Antifaschist – das war nicht der normale Weg, aber Hardy Krüger war in seiner Generation auch nicht der einzige, der ihn ging. Am 12. April vor 90 Jahren wurde der längst international geachtete Schauspieler in Berlin-Biesdorf geboren. »Ein Buch von Tod und Liebe« hat er gerade veröffentlicht. Als Weltenbummler engagiert er sich gegen Neonazis und geht in Schulen, um mit jungen Menschen über seine bitteren Kriegserfahrungen zu sprechen.

Vielleicht stößt der eine oder andere Heranwachsende hin und wieder zu Hause noch auf eine DVD-Box mit Filmen von Clown Ferdinand, dem Liebling der Eltern. Mit dem Prager Clown (dem Schauspieler Jiri Vrstala, der seit den 60er Jahren in Berlin lebte) drehte der Fernsehfunk viele Halbstundenfilme. Als Autor und Regisseur zeichnete Trutz Mei...

Artikel-Länge: 2533 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €