03.04.2018 / Ausland / Seite 6

Neuer Anlauf

In Sambia feiern Mitglieder und Unterstützer aus ganz Afrika die Gründung der Sozialistischen Partei

Ada First, Lusaka

Nicht alle hatten es geschafft. Genossen aus Südafrika, Kap Verde, Burkina Faso wurden an der Grenze zurückgewiesen, andere von der Polizei stundenlang festgehalten. Trotzdem haben 600 Menschen ab Karfreitag in Lusaka die offizielle Gründung der im Oktober 2017 registrierten Sozialistischen Partei gefeiert. Zwei Tage debattierten, tanzten und sangen die Delegierten aus den zehn sambischen Provinzen gemeinsam mit ihren internationalen Gästen.

Die Ziele der Sozialisten sind ambitioniert. Im Wahljahr 2021 wollen sie die seit 2013 regierende Patriotic Front ablösen. Dafür haben sie als ihren Kandidaten für das Präsidentenamt Fred M’membe aufgestellt. Der ehemalige Chefredakteur und Besitzer der einzigen unabhängigen Zeitung, The Post, ist weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt. Sein Blatt wurde im letzten Wahlkampf 2016 unter zweifelhaften Anschuldigungen erst in der Produktion behindert und schließlich ganz geschlossen. M’membe hat sich den ebenfalls pop...

Artikel-Länge: 4078 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe