06.04.2018 / Feminismus / Seite 15

Ignorierter Beitrag

Flora Tristan war feministische Sozialistin und Ideengeberin für Marx, der dieses Jahr gefeiert wird. Eine Würdigung zu ihrem 215. Geburtstag

Florence Hervé

Flora Tristan (1803–1844) gilt in Frankreich als Pionierin der Arbeiterinnenbewegung und des feministischen Sozialismus. Sie war eine schillernde, vielseitige und streitbare Persönlichkeit, deren Themen immer noch aktuell sind: Gewalt gegen Frauen und Unterdrückung, sexueller Missbrauch von Kindern und Prostitution, soziales Unrecht, Armut und Arbeitslosigkeit, Ausgrenzung und Rassismus.

In seinem Roman »Das Paradies ist anderswo« (2003), einer Doppelbiographie Tristans und ihres Enkels, des Malers Paul Gauguin, schildert der Schriftsteller Mario Vargas Llosa eine Begegnung der zornigen »Madame la Colère« mit dem »reizbaren Ausländer« (Karl Marx) in einer Pariser Druckerei, die gerade mit der Produktion von Tristans Hauptwerk »Arbeiterunion« (1843) beschäftigt war und deshalb den Druck der von Marx herausgegebenen »Deutsch-Französischen Jahrbücher« verschob.

Aber diese persönliche Begegnung gehört ins Reich der Legenden. Wahr ist hingegen, dass Marx und E...

Artikel-Länge: 5222 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe