Dein Abo für den heißen Herbst!
Gegründet 1947 Dienstag, 4. Oktober 2022, Nr. 230
Die junge Welt wird von 2651 GenossInnen herausgegeben
Dein Abo für den heißen Herbst! Dein Abo für den heißen Herbst!
Dein Abo für den heißen Herbst!
06.04.2018 / Schwerpunkt / Seite 3

Orban und seine Opposition

Am Sonntag wird in Ungarn ein neues Parlament gewählt. Die Opposition hofft auf einen Sieg - zusammen mit den Neofaschisten

Matthias István Köhler

Wenn man den Medien in Deutschland Glauben schenken darf, dann hat dem ungarischen Ministerpräsidenten Viktor Orbán und seinem autoritären System die Stunde geschlagen: Er könnte bei den am Sonntag stattfindenden Parlamentswahlen verlieren. Trotz seines Vorsprungs in den Meinungsumfragen. Grund für Orbans Niederlage könnten demnach die immer lauter werdenden Korruptionsvorwürfe sein, vor allem aus der EU. Zum anderen heißt es, mobilisierten die vielen kleinen Oppositionsparteien in den letzten Wochen ihre Wähler und zeigten sich darüber hinaus untereinander kooperativ.

Als Menetekel für Orban gelten die Bürgermeisterwahlen in der Kleinstadt Hodmezövasarhely. Hier hatte sich der »unabhängige« Kandidat Peter Marki-Zay, unterstützt von allen Oppositionsparteien, auch der neofaschistischen Partei Jobbik, in einer traditionell von der Regierungspartei geführten Stadt durchsetzen können. Marki-Zay ist ehemaliges Mitglied von Orbans Partei, Vater von sieben K...

Artikel-Länge: 6840 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €