Gegründet 1947 Freitag, 26. April 2019, Nr. 97
Die junge Welt wird von 2181 GenossInnen herausgegeben
05.04.2018 / Inland / Seite 4

Süße Krankmacher

Coca-Cola-Report von Foodwatch. Verbraucherschützer fordern Zuckersteuer und Werbeverbot

Marc Bebenroth

Alkohol, Tabak und Zucker fallen als Suchtmittel in die Kategorie der »legalen Drogen«. Spätestens seit dem Verbot in den USA, alkoholische Getränke herzustellen oder abzugeben (Prohibition 1919–33) ist bekannt, dass eine solche Maßnahme das Problem der Suchterkrankungen nicht löst. Als Ausweg bleibt nur staatliche Regulierung und Besteuerung. Die gibt es heutzutage nur für zwei der genannten Stoffe. Auf Tabakwaren und Spirituosen werden eigene Steuern erhoben und sie dürfen nur eingeschränkt oder gar nicht mehr öffentlich beworben werden. Gegen solche gesetzlichen Beschränkungen konnte sich die Zuckerindustrie bis heute erfolgreich wehren.

Nun aber muss das Zuckerkapital eine erste Niederlage hinnehmen. In Großbritannien wurde eine Sonderabgabe auf Zuckergetränke beschlossen, die ab dem morgigen Freitag greift. Begründet wird sie mit den gesundheitlichen Folgen des weitverbreiteten übermäßigen Konsums von süßen Softdrinks. Die Industrie reagierte bereits...

Artikel-Länge: 4115 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €