Gegründet 1947 Mittwoch, 26. Juni 2019, Nr. 145
Die junge Welt wird von 2198 GenossInnen herausgegeben
28.03.2018 / Ausland / Seite 7

Einsperren, ausweisen, ausrotten

Frankreichs politische Rechte und Le Pens Neofaschismus haben nun zusammengefunden

Hansgeorg Hermann, Paris

Die Verlobung ist vollzogen, spätere Heirat möglich. Die Neofaschisten des Front National (FN), demnächst unter dem Namen Rassemblement (RN) marschierend, und Frankreichs politische Rechte haben endlich zusammengefunden. Nur drei Tage nach dem Attentat in einem Supermarkt des südfranzösischen Städtchens Trèbes bei Montpellier überschlagen sich FN-Führerin Marine Le Pen und ihr Kollege von den rechtskonservativen Les Républicains, Laurent Wauquiez, mit Forderungen nach neuen Sicherheitsmaßnahmen und der Wiederherstellung des Ausnahmezustands. Bei der Geiselnahme des mutmaßlichen Islamisten Radouane Lakdim waren am Freitag drei Zivilisten und ein Gendarm ums Leben gekommen. Der 25jährige Täter war von Polizisten erschossen worden.

Le Pen und Wauquiez verlangten am Montag, sozusagen im Gleichschritt, die Verhaftung und anschließende Internierung der »gefährlichsten«, von den Sicherheitsdiensten des Landes unter der Bezeichnung »fiche S« registrierten Franzos...

Artikel-Länge: 3717 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €