Gegründet 1947 Mittwoch, 19. Juni 2019, Nr. 139
Die junge Welt wird von 2198 GenossInnen herausgegeben
28.03.2018 / Ausland / Seite 6

Vor den Toren von Damaskus

Mehr als 114.000 Bewohner der östlichen Ghuta verlassen die Kampfzone

Karin Leukefeld, Beirut

Nach mehr als fünf Jahren vor den Toren von Damaskus ziehen bewaffnete Gruppen und ihre Angehörigen aus der östlichen Ghuta ab. Am Montag verließen 400 Zivilisten die Kriegszone und machten sich über das frühere Palästinenserlager Al-Wafedin auf den Weg nach Damaskus und in den Ort Herjalla, wo sie zunächst in Auffanglagern untergebracht werden. Letzten Angaben zufolge kontrolliert die syrische Regierung wieder rund 90 Prozent der östlichen Ghuta.

Die syrische Polizei und die russische Militärpolizei sicherten den Abzug der Kämpfer und ihrer Angehörigen. Mitarbeiter des Syrischen Arabischen Roten Halbmondes (SARC) begleiteten die Konvois. Das russische Versöhnungszentrum, das die Evakuierung beaufsichtigte, berichtete, allein aus Harasta seien knapp 5.000 Kämpfer und ihre Angehörigen, aus Arbin rund 6.500 Kämpfer und Familien in die Provinz Idlib gebracht worden sein. Auch Ärzte der Syrischen Amerikanischen Ärztegesellschaft (SAMS) begleiteten die Kämp...

Artikel-Länge: 3791 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €