21.03.2018 / Ausland / Seite 2

Mord und Millionen

Frankreichs Expräsident Sarkozy in Polizeigewahrsam genommen

Hansgeorg Hermann, Paris

Die enorme Ermittlungsakte der französischen Justiz gegen Nicolas Sarkozy ist noch einmal deutlich dicker geworden. Pariser Untersuchungsrichter ließen den ehemaligen französischen Präsidenten am Dienstag morgen in Polizeigewahrsam nehmen und verhören. Er wird seit Jahren verdächtigt, einen Großteil seiner erfolgreichen Kampagne zur Präsidentschaftswahl im Mai 2007 mit einer illegalen »Spende« des früheren libyschen Staatschefs Muammar Al-Ghaddafi in Höhe von rund 50 Millionen Euro finanziert zu haben.

Wie die Pariser Tageszeitung Le Monde am Dienstag meldete, hatte Sarkozy ursprünglich den Einladungen zu einer Konferenz in Dubai und einem Vortrag in London folgen wollen. Termine, die sich der rech...

Artikel-Länge: 2212 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe