Gegründet 1947 Dienstag, 16. Juli 2019, Nr. 162
Die junge Welt wird von 2201 GenossInnen herausgegeben
16.03.2018 / Feuilleton / Seite 10

Die Besatzer von heute

Besser als jedes Sachbuch: Wolfgang Schorlaus Kriminalroman »Der große Plan« über das Massaker von Distomo und Kontinuitäten deutscher Herrschaft

Arnold Schölzel

Das letzte Wort des Epilogs in »Denglers neuntem Fall«, Wolfgang Schorlaus neuem Kriminalroman »Der große Plan«, lautet: Distomo. Das Massaker, das SS-Verbände am 10. Juni 1944 in dem griechischen Dorf am Fuße des Parnass-Gebirges anrichteten, bildet den Hintergrund für die Gegenwartshandlung, ja für den Plot des Buches. Denn Schorlau verbindet zwei Erzählstränge: Einen, den er im faschistisch besetzten Athen aus der Sicht eines SS-Offiziers bereits im Prolog beginnen lässt, und einen anderen, heutigen: Der folgt den Nachforschungen des früheren BKA-Zielfahnders und jetzigen Privatdetektivs Georg Dengler im Fall einer entführten Spitzenbeamtin des deutschen Außenministeriums, die für die sogenannte Troika, also für die jüngste Diktatur über Griechenland, tätig war. Worin die Verbindung beider Ebenen liegt, ahnt der Leser früher als der Ermittler. Dem sagt der Ortsname Distomo nichts, als er das erste Mal fällt, während im Buch wenig später eine harte, sch...

Artikel-Länge: 6628 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €